Allgemeine Konzeption

1. Chronik

In den Jahren 1955 bis 1956 wurde das Kindergartengebäude in der Sonnenstraße errichtet.

Am 12 Februar 1955 begannen arbeitslose Bauarbeiter damit, Steine für das Gebäude zu brechen. Am 22. Mai begannen die Männer unentgeltlich mit dem Ausschachten des Baugrundes, am 27, Mai wurden die Mauerarbeiten in Angriff genommen.

Am 29 Juli 1955 konnte das Richtfest gefeiert werden.

Am Sonntag, den 3 Juni 1956 wurde der Kindergarten schließlich eingeweiht. In der Zeit der Bauarbeiten war Pfarrer Bomhard das geistige Oberhaupt der Gemeinde.

Der erste Kindergartentag im neuen Gebäude fand am darauf folgenden Montag, den 4. Juni statt.

Die erste ,,Kindertante" im neuen Gebäude war Elfriede Siegert. Sie hatte teilweise über 40 Kinder allein zu betreuen. Der Kindergarten war an sechs Tagen der Woche geöffnet. Die Öffnungszeiten richteten sich nach dem Bedarf in der Landwirtschaft.

In den Jahren 1996/1997 wurde im Kindergarten „Abenteuerland“ die erste große Generalinstandsetzung abgeschlossen. Diese Maßnahme wurde durch die Mühlfelder Bevölkerung mit großer Eigeninitiative und auch Eigenmitteln der Kirchengemeinde durchgezogen, so dass die öffentliche Hand nur zur Hälfte belastet wurde.

In ihren moderneren Räumen kam für die Kinder u.a. auch eine „zweite Ebene“ hinzu. Im Untergeschoss befindet sich ein großflächiger Turnraum mit separatem WC. Auch die Außenanlage wurde neugestaltet.

Heute erfüllt die Kindertagesstätte „Abenteuerland“ alle rechtlichen Vorgaben einer Bildungseinrichtung im Elementarbereich. Dem Bayerische Bildungs- und Erziehungsplan verpflichtet, arbeiten vier Pädagoginnen in Teilzeit, an der optimalen Unterstützung der Lern – und Entwicklungsprozesse der anvertrauten Kinder.

Mühlfeld hat ca. 350 Einwohner. Seit 28 Jahren ist der Ort ein Stadtteil von Mellrichstadt und über die neue Autobahn A71 gut zu erreichen.

2. Leitbild

Liebes Kind, schön, dass du da bist!

Wir freuen uns, Dich in Deiner Einzigartigkeit kennen zu lernen und Deine Bedürfnisse wahrzunehmen, Dich zu unterstützen und Dich einen Stück des Wegs zu begleiten.

Liebe Familien, wir unterstützen Sie in vertrauensvoller und respektvoller Art und Weise bei Ihrer Erziehungsaufgabe und stehen Ihnen als Ansprechpartner in Erziehungsfragen stets zur Verfügung. Unsere Kita ist ein wichtiger Teil der Dorfgemeinschaft und nimmt am Dorfgeschehen aktiv teil.

Wir sind der Auffassung, dass Familien in ihrer Vielfalt an unterschiedlichen Lebenskonzepten und Situationen Unterstützung bei der Erziehung ihres Kindes und der Erfüllung des Erziehungsauftrages erhalten sollen.

Für uns heißt das, mit den Familien zusammen die Voraussetzungen zu schaffen, dass das Kind sich optimal entwickeln kann, um im späteren Leben glücklich und erfolgreich an der Gesellschaft teilnehmen zu können.

Dabei stehen wir für Chancengerechtigkeit und gleichberechtigte Teilhabe aller Kinder an frühkindlicher Bildung, unabhängig von Konfession und Herkunft sowie mit besonderen Bedürfnissen.

Das vollständige Konzept können Sie hier herunterladen: Allgemeine Konzeption